Donnerstag, 3. Januar 2019

Traveller Journey USA Florida - Key West


In der Vorweihnachtszeit sind wir wieder einmal dem Stress zu Hause entflohen, wieder in unser geliebtes Florida und Key West. Zu Hause wurde schon Schnee geschaufelt und wir waren am Strand und genossen die angenehmen Temperaturen.
Ich habe mir diesmal ein Traveller Journey mitgenommen und meinen Canon Selphy Drucker. Jeden Tag abends, es war ja schon um 18 Uhr dunkel, hatte ich genug Zeit um mein Reise-Tagebuch zu schreiben und die Fotos druckte ich dann jeweils dazu aus, ich hatte schon mein System mit den Fotos, darum ging alles recht zügig.

Ich nahm auch kleine Stempeln, Stempelkissen, Schere und Kleber mit, also das Nötigste - aber es reichte.
Ich finde diese Idee mit den kleinen Journalybüchlein super, man kann sie einfach mit einem Gummi befestigen und erweitern.

Ich mag diese Art von Buch sehr, es ist kompakt, greift sich gut an hat gute Gummibänder und ist vor allem stabil.
 Ich klebe sehr gerne viele Maps, Rechnungen
und Karten dazu ein.

 Die Grösse der Fotos habe ich bei 10mal 13cm geviertelt in den Einstellungen.
 ...zu Hause wurde dann auch noch meine alte Schreibmaschine eingesetzt.
 Ich schneide auch gerne von Foldern nur ein paar passende Teile aus und klebe sie dazu.

 Hier wieder eine Map von Pennekamp State Park mit der Eintrittsrechnung.


Auf die letzte Seite klebte ich Kuverts mit Klebeverschluss, um meine Rechnungen des Urlaubes zu sammeln.

Somit habe ich nach dem Urlaub ein vollständiges Traveller Scrapbook und kann es mir genau jetzt, wo es bei uns stürmisch und kalt ist, wieder in Erinnerung rufen.

Alles Liebe Gerlinde

Dienstag, 1. Januar 2019

Plottern ist mein Lieblingshobby zur Zeit!


Ich besitze seit 2 Jahren  eine Silhouette Cameo3, einen  Online Kurs bei # Plottertante habe ich mir geleistet und youtube - Anleitungen über das Plotten angesehen und mich schlau gemacht.

In vielen Foren kann man sehr gute Tipps erhaschen und Fragen stellen.
Jeden Mittwoch um 21 Uhr gibt Maria Biehl von #Plottermarie sehr nützliche Tipps in der Plottersprechstunde live bei ihr zu Hause am Dachboden. Ich mag ihre Art, wie sie alles erklärt und man kann ihr auch gleich Fragen zum Thema stellen. ( man findet sie über Facebook-Plottermarie)

Zur Zeit liebe ich es mit Plotterfolien zu arbeiten, die ich mir aus den USA mitgebracht habe, oder bei# Plottermarie bestelle. Zum Christkind hat mir mein Mann eine Heißtransferpresse gekauft #Marie, sie lässt sich sehr gut bedienen, ich komme super mit ihr zurecht. Für meine Enkelkinder werkle ich jetzt individuelle T-Shirts und Bodys, es werden genug benötigt .
Dateien von verschiedenen Designern kaufe ich gerne von #machwerk #omaplott #junodesign #artofsinger #kleineplottergöhre, es gibt so viele tolle DesignerInnen.
In der Weihnachtszeit gab es sehr viele Freebies, viele Designer haben sehr viele, ganz tolle Dateien hergeschenkt.


Hier habe ich meinen Baumwollpulli beplottet mit einer Glitzerfolie.
Ich habe ihn schon xmal gewaschen, die Folie von Plottermarie hält bombenfest.

Viele verschiedene Motive habe ich schon auf Shirts gepresst, die zeige euch gerne demnächst 
Danke fürs Vorbeiklicken 
 Gerlinde

Montag, 4. Juni 2018

 Für meinen Garten habe ich mir Schilder gewerkelt, mit meiner Cameo3 den Schriftzug geschnitten.
 Eine gebrauchte Palette wurde von mir weiß angestrichen und mit Dekoteilen bestückt.Sie passt genau neben mein Hochbeet und wirkt sehr dekorativ.
 Meinen Enkelkindern habe ich diese coolen Karten gebastelt, sie freuen sich immer wieder auf Post.
Auch für meine"Kartenkiste"werkelte ich wieder ein paar Stücke, man braucht ja immer Nachschub;-)
ich wünsche euch einen netten Wochenbeginn!

           Zitat des Tages:
       Wertschätzung ist einer der wertvollsten 
       Schätze- unbezahlbar und dennoch kostenlos.
                      (www.oups.com)

Montag, 2. April 2018

Karte


 Diese beiden Karten habe ich für meinen Lieblingsneffen und seine Freundin gewerkelt. Sie sind nun mit ihrem Studium fertig und tragen nun den Titel Diplom Ingenieur.
Einfach eine großartige Leistung der Beiden.



                                                   Zitat des Tages:
Lernen ist der Versuch die eigene Neugier zu stillen.


Samstag, 24. März 2018

Mallorca Reisebericht




Unsere Mallorcareise starteten wir dieses Jahr am 14. März 2018 - Wie jedes Jahr planten wir von Zuhause einen Mietwagen, diesmal bei OK - wir waren immer sehr zufrieden mit dieser Firma. Gleich am 2. Tag fuhren wir Richtung Norden vorbei an Inca und dann nach Alaro, dort gibt es eine Serpentinenstrasse hinauf zum Ausgangspunkt des Berglokals "Es Verger".Da wir in Plajta de Palma wohnten und HP hatten, aßen wir keinen Lammbraten, der ja in diesem Lokal hochgelobt wird. Hier haben wir das Auto stehen gelassen und sind zu Fuß auf die Ruine Puig d Àlaro ca 1,5h steil bergauf und 1h herab gewandert. Mit einem atemberaubenden Blick über die Insel wurden wir belohnt. Diese Frühlingszeit ist genau die Richtige, um hier auf der Insel zu wandern.

Diesmal haben wir uns einen wärmeren Tag für die Wanderung im Norden der Westküste ausgesucht. Wir fuhren der Ma10 nach Banyalbufar und wanderten der Küste im Wald entlang dem Serra de Tramuntanagebirge nach port des Canonge. Gute Luft, zwitschernde Vögel und eine gute Laune begleiteten uns. Wir lieben das Meer und dieses sieht man ja rund um die Insel von Malle zur genüge. 
Wieder abwärts der MA 10 entlang der serpentinenartigen Strasse Richtung Port Antratx, vorbei an Banyola - kleinen fast unbewohnten Dörfern und Estellencs - durch das Gebirge mit wirklich tollem View.Port Antratx ist eine malerische mit Cafes gesäumte Hafenstadt - vielen kleinen Booten und netten Menschen. Diese Fahrt vom Nordosten bis ans Meer hat mich sehr beeindruckt und möchte ich auf alle Fälle noch einmal fahren.
Pollenca-, ach wie oft sind wir hier schon unachtsam vorbeigefahren, wenn wir von Formentor nach Hause gefahren sind. Ganz versteckt liegt dieser kleine Ort, wo man mit seinen 365 Stufen auf den Kalvarienberg hinaufsteigen kann. Enge Gässchen, nette Geschäfte mit handgemachten Produkten, mir gefällt es hier sehr gut.Es gibt so tolle Fotomotive, einfach unglaublich. Ganz oben am Berg hat man natürlich wieder eine super Aussicht auf den Hafen von Pollenca und bis nach Formentor. In der Osterwoche, am Karfreitag ist hier reges Treiben, denn die Osterprozession findet hier statt. Wenn ihr in Mallorca seid, kommt hierher und trinkt am Fuße der Treppen einen leckeren Kaffee -

 namens "Marabans", der wird hier auf der Insel geröstet, wir haben uns sogar die Rösterei angesehen und natürlich Bohnen für zu Hause mitgenommen. Das Torrefacto ist ein für Mallorca typisches Röstverfahren, bei der Zucker hinzugefügt wird , daher werden ihm die Bitterstoffe entzogen..
Natürlich sollte man auch nach Binnisalem fahren, um sich die Winzerei von Jose l. Ferrer anzusehen und sich ein Rotwein-Flascherl kaufen. Hier kostet er 7 Euro und er lässt sich ganz gut trinken.
Die Buchten auf Malle sind ja der Oberhammer, wir kennen schon sehr viele davon und fahren schon nur mehr diejenigen an, die uns am Besten gefallen. Natürlich ist die Zeit im September die Allerbeste für uns, weil wir sehr gerne schwimmen und das Wasser zu dieser Zeit unglaubliche 28 Grad hat. Glasklar und angenehm, einfach unbeschreiblich!
Jetzt im März kann man um die Buchten von Cala Montrago gut wandern, fotografieren, picknicken und genießen.
Jetzt im Frühjahr hat das Wasser kalte 15 Grad, aber wir haben schon mutige Schwimmer gesehen;-)
Vielleicht konnte ich euch ein paar Tipps geben, falls ihr auch auf diese tolle Insel fliegt.Sie hat für jeden was zu bieten.
Danke für euer Interesse 
Zitat des Tages:
So viel ist sicher, Reisen tut immer gut!

Freitag, 23. März 2018

Minibook

 Dieses Minibook habe ich für die Tochter  meiner Freundin gewerkelt, sie wurde 30 Jahre alt und die Idee war- für sie viele Kinderfotos hinein zu packen,als Andenken- was mir gut gelungen ist.
 Diese Bindung ist eigentlich ganz einfach, ich habe sie selbst nachgearbeitet.
 Auf eine Innenseite klebte ich ein Laborello, damit noch mehr Fotos zu sehen sind.
 Beim Cover schnitt ich mit meiner Silhouette Cameo3 Ziffern und Federn aus, mit Magical Farben bzw. Puder wurden sie bearbeitet, das hat mir besonders viel Spaß gemacht, weil der Effekt so toll wird.
 Hier kann man die Farbschattierungen sehr gut erkennen..., dann noch ein wenig aufgehübscht, das Geburtstagskind liebt Wasser, daher noch ein Fisch als Deko.


Ich bin immer mit Leib und Seele dabei, wenn ich ein Projekt bearbeite, es macht so richtig Spaß und große Freude.
Danke für euer Interesse bei mir vorbei zu klicken.

             Zitat des Tages:
Manchmal ist es besser tief einzuatmen
und zu schweigen.

Samstag, 2. Dezember 2017

Basteln mit Kindern

 Ich durfte in der Schule mit Kindern in der Klasse meiner Freundin basteln.
Ich habe Karten vorbereitet, sie hatten großen Spaß am Schnippeln und Stanzen.
 Diese Karte war etwas Spezielles, die Kinder schmückten den Baum mit Perlen und  Glitzersteinen - sie kurbelten mit meiner Big Shot das Stiegengeländer von Stamping up aus und waren ganz begeistert beim Kurbeln und stempeln. 

 Sogar die Buben waren begeistert bei der Arbeit;-)
Ich wünsche euch eine schöne Vorweihnachtszeit;-) 

                                                     Zitat des Tages:

 Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (Albert Einstein)

             Gerlinde