Donnerstag, 8. Mai 2014

Von Chicago nach St. Louis -Tag 8

Tschüss Chicago- wir werden dich vermissen!
   
 Michi fliegt leider nach Wien zurück und wir zwei fahren die Interstate 55 Richtung Süden paralell entlang der Historic Route 66. Mit einer Automatikschaltung kann man da schon eher gemütlich cruisen und eilig hatten wir es ja nicht unbedingt.
Diese Route dauerte fast 5 Stunden, links und rechts sahen wir nur Felder, die gerade von großen und schweren Maschinen bewirtschaftet wurden, man nennt diese Gegend auch die Kornkammer der USA, hier befinden sich die fruchtbarsten Getreideanbau und Viehzuchtregionen der USA.


In Springfield, der Hauptstadt von Illinous - (man glaubt es nicht, aber Chicago ist es nicht!) besuchten wir die Historic Station von Shea`s. Leider war diese alte Tankstelle mit ihren alten Zapfsäulen geschlossen- rundherum Maschendrahtzaun, ich konnte nur darüber und zwischendurch fotografieren. Der Besitzer ist vor kurzem verstorben, daher war auch das Geschäft verschlossen leider, denn ich hätte mir nur zu gerne alte Autotafeln gekauft.

Die Route 66 wurde von Chicago aus bis Los Angeles - St. Monika Pier gebaut. In der damaligen Weltwirtschaftskrise und der grossen Dürre wollten viele Menschen in  Kalifornien ihr Glück versuchen, die Strasse kam ihnen gerade recht.
St .Louis liegt im US-Bundesstaat Missouri am westlichen Ufer des Mississippi mit 319.294 Einwohnern. Die Einwohnerzahl geht seit den 1950ern zurück, da kontinuierlich Menschen in die Vorstädte ziehen.
Der Gateway Arch ist ein 192m hohes Denkmal in St. Louis. Es besteht aus Edelstahl und wurde vor 52 Jahren erbaut. Es ist das höchste von Menschenhand gebaute Denkmal in den USA und der höchste Bogen der Welt.
Der Arch ist das Tor zum Westen, sagt man.
Wir waren auch sehr beeindruckt von diesem riesen Ding, das Wetter hat auch super gepasst.
In der Zwischenzeit hat es 30 Grad, die Sonne tut einfach gut! Eine riesige Grünfläche lud zum "indiehöheschauen" ein. Unter dem Arch liegt sichs halt gut;-)




 Wir wollen in St. Louis nicht länger bleiben, sondern morgen nach dem Frühstück gemütlich nach Memphis im Bundesstaat Tennessee weiterfahren. Welchen Zwischenstopp wir machen und wie es weitergeht mit unserer Reise berichte ich dann morgen.
Klickt wieder vorbei, ich freu mich!
see you

Kommentare:

Emma hat gesagt…

Moin, die Route 66, Traum eines jeden Harley Fahrers/In :-)
Lg
Emma

Nate hat gesagt…

Wie sehr ich es geniesse mit dir zu reisen und die Geschichte zu lernen!!1 DAAAAnke glg aus der Oststeiermark NAte

Schnippselfrosch hat gesagt…

Schade das Euer Michi nicht länger mit fahren konnte.Geniesst die Zeit Ihr zwei...machts Euch schön.Viel spass noch in den USA Grüsse Daggi

Ines hat gesagt…

Ja der Wahnsinn! Der Arch ist sehr beeindruckend und Ihr habt tolle Fotos geschossen. Da hat Euer Michi ja schon was Großes verpasst.

GLG Ines♥

Heidrun hat gesagt…

Toller Bericht und noch tollere Fotos.
Freue mich auf morgen und noch viel mehr Spaß wünscht Euch Heidrun

Stine hat gesagt…

Wow, was ihr auf eurer Tour alles zu sehen bekommt ist schon toll. Das geht aber auch nur, wenn man sich Zeit lässt. Dieser Bogen ist schon sehr beeindruckend.
Ich freue mich auf die nächste Station.
Liebe Grüße von
Stine

PrinzessinN hat gesagt…

Der Arch war wirklich toll. Wir haben auch die Budweiser Brauerei besucht. Das war spannend...sogar für mich, die nicht unbedingt Bier trinkt :o).

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...