Samstag, 3. Mai 2014

Chicago&Umgebung Tag3

Heute ist der 2. Mai und wir frühstücken schon um 8 Uhr morgens sehr lecker wie man sehen kann.
Blueberry Muffins getoastet mit Philadelphia und ein hartes Ei, so richtig amerikanisch.
Das Wetter hat sich gebessert, es regnet nicht mehr und es ist auch etwas wärmer geworden. Wir machen uns auf den Weg nach Milwaukee in den Bundesstaat Wisconsin, dort sehen wir uns das Harley Davidson Museum an.
Das Museum ist sehr groß und liegt gleich an der Einfahrt zur Stadt, der erste Eindruck von Milwaukee ist sehr gut, es ist sauber und übersichtlich.
Das Museum ist nicht nur für Biker ein "Muss". Auf 2 Etagen erlebt man in einem riesigen, modernen Bau die ersten Schritte der beiden Gründer William Harley und Arthur Davidson zu Beginn des 20.Jhds von Prototypen bis hin zur weltberühmten Fabrik in Milwaukee.
Die Sammlung aller jemals produzierten Modelle und Sondermodelle lassen die Herzen meiner Männer höher schlagen. 1903 wurde die erste HD erbaut.

Ich kann mich noch an den Film "Easy Rider" erinnern- mit Peter Fonda in der Hauptrolle.
 Wir konnten uns auf eine Harley setzen, den Sound und die Vibration des Motors genießen und spüren- es war ein tolles Gefühl. So ein Ausflug mit einer Maschine wäre schon einmal ein Traum von uns.

Nachmittags war es dann soweit, wir checkten ins -Residence Inn- in Chicago ein (Bundesstaat Illinois) ein wunderschönes Motel mit einer kleinen Küche, wo wir uns auch abends etwas Kochen können. Diese Motelgruppe kennen wir schon sehr gut, die Zimmer sehen überall in den USA gleich aus und das mögen wir ganz gerne.

Wir haben die Koffer ausgeräumt, uns frisch gemacht und sind natürlich gleich zum Navy Pier geschlendert, wo man einen gigantischen Ausblick zur Skyline hat. Die Sonne will schon durchblitzen, ich glaube morgen ist es so weit :-)
Der Tag vergeht hier viel zu schnell, ab morgen werden wir diese tolle Stadt erkunden und es uns gut gehen lassen.
Bei euch bedanke ich mich fürs Vorbeiklicken und eurer Interesse an unserer Reise.
Ich schicke euch liebe Grüße aus Chicago!

Kommentare:

Elborgi hat gesagt…

Hallo Gerli---- viel Spass beim entdecken von Chicago und weiterhin einen guten Reiseverlauf
Ich fahre Morgen + wenn es mit Wlan klappt bin ich aber online
GLG
Elma

Ines hat gesagt…

Ah... das Harley Museum!
Das hätte ich auch gerne angeschaut.
Wir fahren (ich sitze nur Hinten drauf) zwar eine BMW, aber Harley ist auch eher ein Lebensgefühl.
Die Bilder von Chicago sind beeindruckend und erinnern mich tatsächlich ein Bisschen an New York. Das ist bei mir jetzt 25 Jahre her...

Ich drücke fürs sonnige Wetter ganz doll die Daumen!

LG Ines♥

Conny hat gesagt…

Harley Davidson... wer kommt daran nicht vorbei? Immer wieder schön deine Berichte - so hab ich das Gefühl auch mal durch Amerika reisen zu dürfen

Schnippselfrosch hat gesagt…

Das Harley Davidsen Museum wäre auch was für uns.....richtig genial....Hoffe das bei Euch bald die Sonne scheint.....Viel spass Ihr drei
Grüsse Daggi

Emma hat gesagt…

Das ist ja der Knaller. das ist ja unsere Fraktion (waren heute gerade mit unserem Schätzchen unterwegs). Eigentlich würden wir gerne mal durch den Süden der USA jeder auf einer Harley, aber mein Lieblingsmann fliegt nicht :-( genießt weiterhin eure Zeit dort drüben.
Lg Emma

gabi.reiter@gmx.at hat gesagt…

Machst a gute Figur auf der Harly
verbringt noch schoene Tage in Chicagoist eine interessante Stadt. Also noch ie spass freu mich scho auf die naechsten Bider und Berichte Bussal.

PrinzessinN hat gesagt…

Hmmm so lustig. Wir haben im 2012 eine ähnliche Reise gemacht. Waren auch in Chicago...St. Louis...Memphis...Tupelo...Nashville...hach, da kommen Erinnerungen hoch.

http://prinzessinn.blogspot.ch/2012/10/i-am-back.html

Chicago hat mir sehr gut gefallen, obwohl es soooo kalt war. Aber der Navy Pier ist wirklich toll und die Aussicht vom John Hancock Center ist grandios.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...